Gruppen Übersicht

Fanfarenzug

Gegründet wurde der Fanfarenzug im Jahr 1980 mit nur 4 Fanfarenbläsern...

hier klicken



 

Kindergarde

Die Kindergarde gehört zum festen
Programm der kleinen Offonia...

hier klicken




Jugendgarde

Die Jugendgarde ist das Sprungbrett
zur Prinzengarde...
 

hier klicken


 

Prinzengarde

Ein bunter und verrückter Haufen...

hier klicken

 

 



Doppeltanzmariechen

Unser Doppeltanzmarichen stellt sich vor...

hier klicken




Kinder Showtanzgruppe

Die Showtanzgruppe der Kinder...

hier klicken




Tanzmariechen

Unsere Tanzmarichen sind mit vollem Eifer dabei, wenn...

hier klicken




Narrenzunft
Offinger Muasgutt´r

Die Geschichte der Entstehung unserer Narrenzunft...

hier klicken




OFFONIA intern

 

Aktuelle Termine für die aktiven
Mitglieder der OFFONIA

hier klicken



Datenschutzklausel der FG. OFFONIA .e.V.

Datenschutzklausel der FG OFFONIA e.V.

§ XX Datenschutz im Verein

1) Zur Erfüllung der Zwecke und Aufgaben des Vereins werden unter
Beachtung der
Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des
Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) personenbezogene Daten über
persönliche und sachliche Verhältnisse der Mitglieder im Verein
verarbeitet.

2) Soweit die in den jeweiligen Vorschriften beschriebenen
Voraussetzungen vorliegen, hat jedes Vereinsmitglied insbesondere
die folgenden Rechte:

– das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO,
– das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO,
– das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO,
– das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18
DS-GVO, – das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DS-GVO
und – das Widerspruchsrecht nach Artikel 21 DS-GVO.

3) Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern oder sonst für den
Verein Tätigen ist es untersagt, personenbezogene Daten unbefugt zu
anderen als dem jeweiligen
Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben,
Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen. Diese Pflicht
besteht auch über das Ausscheiden der oben genannten Personen aus
dem Verein hinaus.

4) Zur Wahrnehmung der Aufgaben und Pflichten nach der
EU-Datenschutz-
Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz bestellt der
geschäftsführende Vorstand einen Datenschutzbeauftragten.

Erläuterungen zur Datenschutzklausel:
Zum 25.05.2018 tritt ein komplett überarbeitetes Datenschutzrecht
innerhalb der
Europäischen Union in Kraft. Ab dann gelten die
EU-Datenschutz-Grundverordnung und das Bundesdatenschutzgesetz in
der überarbeiteten Fassung vom 05.07.2017 (Veröffentlichung im
Bundesgesetzblatt). Der Formulierungsvorschlag berücksichtigt
bereits die ab dann geltenden Bestimmungen.
Erläuterung zu Abs. 4 der Datenschutzklausel:

Sind in der Regel mindestens 10 Personen, egal ob Arbeitnehmer oder
ehrenamtliche Mitarbeiter, ständig mit der automatisierten
Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt, hat der Verein
einen Datenschutzbeauftragten zu bestellen (vgl. § 38 BDSG). Der
Abs. 4 sollte auch nur dann Verwendung in der Satzung finden, wenn
dies in Ihrem Verein der
Fall ist.